Möbelhäuser | Mia san Bayern - Der Bayern Blog

Möbelhäuser in und um München

             Share on Tumblr

Als ich letztens umgezogen bin und die komplette Wohnung neu eingerichtet habe, hab ich mir doch tatsächlich die Mühe gemacht fast sämtliche Möbelhäuser in und um München auf der Suche nach den schönsten Möbeln und dem besten Preis-Leistungsverhältnis abzuklappern. Als ich dann gestern auf der Autobahn unterwegs war und vor mir ein Möbellaster mit der Aufschrift eines Möbelhauses fuhr, das ich persönlich am "schrecklichsten" fand, bin ich auf die Idee gekommen, hier einen kleinen Möbelhausleitfaden für alle Neu-Bayern, Zuagroasten sowie Alt-Bayern zu schreiben. Wie gesagt sind nur meine persönlichen Eindrücke die ich hier schildere, nicht beleidigt sein wenn euer Lieblingsmöbelhaus vielleicht bei mir nicht so gut wegkommt ;-) ach ja und an alle Möbelhausbesitzer, ich bin nicht bestechlich... hhhmmm obwohl bei ein paar VIP FC Bayern Tickets würde ich eventuell schwach werden :-)...

1. Möbel Höffner in München-Freiham

Also ich will Euch nicht lange auf die Folter spannen und fange gleich mal mit meiner persönlichen Nummer 1 an. Das ist ganz klar Möbel Höffner. Die Möbel haben einen schönen modernen und schicken Look, die mich vom Aussehen her sehr an die ebenfalls sehr schönen Möbel vom Möbelhaus Segmüller erinnern. Allerdings finde ich Segmüller überteuert und konnte keinen Unterschied zu den preisgünstigeren und ebenso hochwertigen Möbeln vom Möbel Höffner erkennen. Das Personal ist sehr kompetent, hilfsbereit und freundlich. Sie nehmen sich wirklich die Zeit dich eingehend zu beraten. Ich wollte unbedingt ein "quitschfreies" Bett und hab genau das bekommen. Der junge Herr der mich beraten hat meinte, er hat das gleiche Bett zu Hause und es "quitscht" garantiert nicht hahahaha :-)... Dann finde ich noch äußerst cool dass die Lieferung und der Aufbau der Möbel im Preis mit inbegriffen ist. Nach all den Jahren der Ikea-Möbel war es echt ein tolles Gefühl nach Hause zu kommen und alle Möbel sind fix und fertig wie von Geisterhand aufgebaut. Anbei der Link zu Möbel Höffner www.hoeffner.de/muenchen-freiham

2. Segmüller im Münchner Osten

Eine Freundin von mir, die zugegebenermaßen wirklich einen tollen Geschmack hat schwört auf Segmüller. Wie oben schon erwähnt ist der Segmüller auch ein sehr schönes Möbelhaus mit tollen Möbeln. Ich finde im Vergleich zu anderen Möbelhäusern die Preise allerdings überteuert. Was ich an Segmüller toll finde ist die Dekoabteilung, da kann "Frau" wirklich ausgiebig schmöckern... Anbei der Link zu Segmüller www.segmueller.de

3. IKEA zweimal in München

Na ja zu Ikea braucht man eigentlich nicht viel sagen, Ikea kennen wahrscheinlich die meisten. Ich war früher ein großer Ikea Fan, aber in den letzten Jahren ist mir aufgefallen dass das Preisniveau sichtlich gestiegen ist. Ja sie haben immer noch die richtig günstigen Möbel für die gute alte Studentenbude, aber irgendwie ist die Auswahl in diesem Preissegment da mittlerweile sehr beschränkt. Der Großteil der Möbel unterscheidet sich preislich nicht mehr wirklich von den anderen Möbelhäusern. Und dafür war Ikea ja lange Zeit bekannt, dass sie natürlich unter einbußen der Qualität, halt einfach eine große Auswahl an sehr günstigen Möbeln hatten. Da hat sich Ikea mittlerweile gewandelt, was ich sehr schade finde, denn manchmal gibt es im Leben einfach Phasen da ist nicht Qualität sondern Quantität wichtig... Und wenn es preislich eh keinen Unterschied mehr macht gehe ich dann doch lieber zu einem "richtigen" Möbelhaus... sorry Ikea! In München gibt es zwei Ikea Häuser, in München-Eching und in München-Brunnthal. Von den beiden Filialen ist mir München-Brunnthal am liebsten, irgendwie wirkt es auf mich größer und mir scheint als sei die Auswahl da auch etwas umfangreicher... na ja kann natürlich auch Einbildung sein, aber kuckt doch einfach selbst welche Filiale euch besser zusagt: www.ikea.com/de/de/store/muenchen_brunnthal, www.ikea.com/de/de/store/muenchen_eching

4. KARE Designhaus

Jo wie der Name schon sagt handelt es sich hier um ein echtes Designerhaus. Die Möbel sind wirklich toll. Da gibt es alle möglichen ausgefallenen Sachen. Vom kultigen Sitzhocker in Kuhfelloptik bis hin zur rauchigen Ledercouch für den hauseigenen Billiardsalon. Für ein paar echte Eyecatcher ist der Laden super, aber um eine 80 oder 100 qm Wohnung damit einzurichten musste schon echt Moneten haben... aber wer das nötige Kleingeld nicht scheut und in einer absolut hippen Designerwohnung wohnen möchte nur rein in den Laden... na ja vorausgesetzt ihr habt keine Hunde oder sabbernde Kleinkinder zu Hause. Irgendwie scheinen es diese beiden Gattungen immer auf die Designerteppiche und Möbel abgesehen zu haben wenn sie mal kotz... Verzeihung, ich meine natürlich sich übergeben müssen... hahahah :-). In München kenne ich drei Kare Geschäfte: Sendlingerstr. 37, Lindwurmstr. 76, Augustenstr. 12. Anbei der Link: www.kare-design.com/de/shop29998/shop/shop_details/1/

5. Möbel Mahler in Wolfratshausen

So da bin ich den ganzen langen Weg bis nach Wolfratshausen rausgedackelt nur um dann in 10min im Vollsprint durch das Möbelhaus zu düsen um dann sogleich wieder ins Auto zu springen um nur noch das Weite zu suchen. Also ich weiß nicht was mit diesem Möbelhaus los ist, schon wenn man hineinkommt wird man von einfach nur kitschig und billig aussehenden Dekoartikeln erschlagen. Das Möbelhaus lädt irgendwie überhaupt nicht zum schmöckern und schauen ein. Eigentlich wollte ich sofort wieder gehen, wenn ich nur nicht diesen weiten Weg gemacht hätte... Na ja denke ich mir es zählen ja nicht nur die äußeren Werte gibst dem Möbelhaus halt mal eine Chance. Im ersten Stock wo die Möbel stehen wird es dann nicht recht viel besser. Die Möbel haben einfach etwas total altmodisches, so dass ich allein beim ansehen ein Gefühl der inneren Beklemmung bekam. Sie haben auch eine große Auswahl an Landhausmöbeln, eigentlich liebe ich ja Holz und auch diesen traditionellen Look, aber irgendwie sprechen mich diese Möbel nicht an. Ich denke die Qualität der Möbel ist dennoch sehr gut, wie ja auch die stattlichen Preise belegen. Meine ehemaligen Nachbarn haben ihre komplette Wohnung mit Möbel Mahler eingerichtet. Ja und auf der speziellen rückenunterstützenden Couch sitzt man auch echt super, ein tolles Sitzgefühl... Aber ich hab mir damals schon gedacht "Mensch jetzt haben die soviel Geld ausgegeben und die Wohnung sieht nach nichts aus!" Eher im Gegenteil ich habe damals schon immer dieses depressive Gefühl bekommen wenn ich die Möbel gesehen hab und da wusste ich noch nicht mal dass sie bei Möbel Mahler waren. Ja mei aber jedem das seine... www.moebel-mahler.de

6. Roller in Eching

Ich wollte ja unbedingt für mein großes Wohnzimmer eine riesige Eckcouch. Ja und da bin ich dann irgendwie auf Roller gestoßen. Die Eckcouchen sehen auf den Bildern auch total schick und modern aus und dann noch dazu der günstige Preis. Da musste ich natürlich sofort hin. Ich bin ja der Meinung dass günstig nicht immer billig bedeuten muss. Der Großteil der Möbelbezüge waren leider aus Polyester gefertigt. Und das Leder war natürlich auch nicht echt. Klar was kann man anderes als bei solch günstigen Preisen erwarten. Ich bin ja trotzdem für alles offen. Aber irgendwie habe ich gemerkt dass es mir regelrecht die feinen Härchen aufgestellt hat als ich mich auf die Möbel gelegt, bzw. gesetzt habe. Es war irgendwie gar kein gutes Gefühl dieses Polyester! Also war auch dieser Besuch leider ein "Shot in the oven" wie ich es mal in meinem perfekten Benglish (Bavarian English) ausdrücken würde. Aber wer auf Polyester jetzt nicht emotional so allergisch wie ich reagiert, für den ist Roller sicherlich eine günstige Alternative um einen schicken Designerlook zu bekommen. http://www.roller.de/eching-(bei-muenchen)/markt/77f5b.html

7. Möbel Maxx in Eching und Parsdorf

Also ich denke Möbel Maxx ist das was Ikea mittlerweile nicht mehr ist, extrem günstig. Hier gibt es Quantität für den kleinen Geldbeutel. Wer schnell mal einen Sack voll Möbel braucht um eine Junggesellenbude zu füllen und sich an quitschenden Regalen und wackeligen Betten nicht stört, der wird hier sicherlich fündig. Ach ja Möbel Maxx ist nicht zu verwechseln mit Mömax! Mömax hat diese bescheuerte Radiowerbung wo der Sprecher so schnell und unsauber spricht dass das Gehirn einfach den inneren Autocomplete anwirft und Möbel Maxx versteht... naja die Konkurrenz wird sich freuen... www.moebel-maxx.de

8. KOKON im Lenbachpalais

Das Kokon ist eigentlich kein klassisches Möbelhaus. Es ist mehr ein Luxusladen für edle Wohnaccessoires und Einrichtungsgegenstände. Natürlich haben sie auch Möbel. Diese sind echt einzigartig und wunderschön! Aber hier kaufen nur die wirklich reichen Leute ein. Unter dieser Zielgruppe ist Kokon auch so beliebt und berühmt, dass sie sogar Übersee schiffen, wie mir eine Verkäuferin mal erzählte. Sozusagen der Ferrari unter den Möbelhäusern! Aber ein paar winzige Highlights kann man sich auch mit einem normalen Gehalt leisten. So hab ich mir dort mal einen antiken Kinderschemel aus dem Jahre 18. Hundert-Irgendwas gekauft. Ich liebe ihn nach wie vor und er ist ein toller Blumenständer. Ab und zu liebäugle ich damit, mir einen großen Steinbuddha zu kaufen oder ein paar schöne Sofakissen. Man muss sich den Ferrari halt Stück für Stück zusammenkaufen… www.kokon.com

So ich glaub das war´s. Das waren alle Möbelhäuser die ich besucht habe. Natürlich gibt es jetzt noch das eine oder andere Möbelhaus wie z.B. den XXXL Lutz oder den Mömax wo ich nicht drinnen war, aber nach 8 Möbelhäusern hatte selbst ich keine Lust mehr... Aber ich hoffe der kurze Leitfaden hat Euch dennoch ein bisschen geholfen... Und viel Spaß beim Möbelshopping!


KOMMENTARE:

Sog wos! Mia gfrein uns üba jeden netten Kommentar!