Baaz | Bayern, Redewendung, Wort

Liebeswerben mit Sprachhindernissen

Ein Erfahrungsbericht von Jörn
Stiefel im Baaz

Textinhalt

Bayern hat mich schon immer interessiert, bzw. die vielen schönen Dinge die man über dieses Bundesland hört wie die bayerischen Voralpen und die tollen Ausflugsziele. Ich komme ursprünglich aus der Gegend um Frankfurt am Main und nachdem ich mich entschieden habe nach Bayern zu ziehen, hielt sich mein Kulturschock einigermaßen in Grenzen. Sprachlich hatte ich anfänglich ein paar kleine Probleme. So hatte ich ein original bayerisches Mädchen kennengelernt und wie man das am Anfang einer Beziehung so macht, geht man viel in der freien Natur spazieren um sich langsam kennenzulernen. Das Wetter war in diesen Wochen nicht allzu schön, was uns aber nicht davon abhielt. Sie erzählte immer wieder von diesem "Baaz" über den sie sich förmlich aufregen konnte. Ich hatte keine Ahnung wovon sie sprach und traute mich auch nicht wirklich nachzufragen. Schließlich wollte ich am Anfang nicht gleich als Trottel dastehen und außerdem dachte ich mir, würde sich der Begriff schon irgendwann aus dem Zusammenhang erklären. Leider war dem nicht so. Irgendwann hatte ich dann den Mut sie einfach zu fragen "Was ist denn Baaz?". "Na Baaz is Baaz" war ihre prompte Antwort. Vielen Dank nun bin ich sehr viel schlauer dachte ich mir im geheimen! Sie muss wohl meinen irritierten Blick bemerkt haben, als sie mir dann genauer erklärte, dass mit Baaz Dreck gemeint ist. Vielmehr nicht Dreck sondern eher Schlamm... also dieses nass braune matschige Zeug durch dass wir die ganze Zeit hindurchwaten. Okay dachte ich mir, Baaz das ist also mein erstes bairisches Wort!