Stramme Wadln | Waden Bayern Redewendung

Die Waden des Mannes - Size does matter

Männer beim Finerhakeln
Fingerhakeln ist unter echten Kerlen besonders beliebt. Dadurch lässt
sich auch das weibliche Geschlecht beeindrucken. Bild: Fotolia.com

Textinhalt

Woran man in Bayern einen echten Mann erkennt? Natürlich an seinen Wadln!! Den Waden eines Mannes wird in Bayern eine große Bedeutung beigemessen. Stehen sie doch für Kraft und Ausdauer, den beiden wichtigsten Attributen bayerischer Männlichkeit. Diese Prägung auf kraftvolle Männer findet sich auch in vielen bayerischen Traditionen wider, wie dem Fingerhakeln, wo es darum geht dass der stärkere den schwächeren über den Tisch zieht. Auch bei "Hau den Lukas", einer beliebten Jahrmarktsattraktion wird die Schlagkraft des Mannes auf die Probe gestellt. Ein Mann ist bei uns eben nur ein Mann wenn er kräftig ist! Diese Konditionierung stammt noch aus Zeiten in denen das Leben in einer überwiegend gebirgigen Landschaft mit mühsamer und entbehrungsreicher Arbeit einherging. Da war es überlebenswichtig einen starken Mann an der Seite zu haben!

Stramme Waden
Stramme Wadln , ein bayerisches Schönheitsideal!

Gerade wenn die Bier- und Jahrmarktsfeste wieder ihre Tore öffnen und die Männer sich in schicken Lederhosen kleiden, wird der eine oder andere einer Gesichts... äähh Wadenkontrolle unterzogen. Denn nichts ist unattraktiver als dünne Wadln in einer knackigen Lederhose. Nicht selten habe ich Frauen tuscheln hören "hhhmm der ist süß aber schau dir seine Waden an!". So sind es meistens die Preißn welche auf dünnen Storchenhaxen dahergestolzt kommen. Echte Bayern haben auch stramme Wadln, das ist sozusagen ein bayerisches Geburtsrecht! Und falls der liebe Gott dennoch einen kurzen und altersbedingten Aussetzer hatte, hat er uns dafür die Alpen geschenkt, in denen es sich hervorragend trainieren lässt... oiso des wird scho!

KOMMENTARE:

Sog wos! Mia gfrein uns "fei" üba jeden netten Kommentar!