Mogst mitmachen?

           Share on Tumblr

Wir freuen uns über Co-Autoren (gerne auch Zuagroaste oder Preißn) die Lust haben über ihre Erfahrungen oder ihren Urlaub in Bayern zu schreiben. Und vielleicht verdienst a a bisl Diridari (Geld) damit.

Statistik
Auszug: Ein kleiner Teil der Besucher eines Tages.

Aber erst amoi a bisl Statistik über uns: Wir haben zwischen 100-300 Leser pro Tag. Unser Hauptpublikum kommt aus München, aber auch aus allen anderen Städten von Deutschland, Österreich und Schweiz. Die Berliner luren hier sehr häufig rein :-)... wenn wir dann mal unseren Hintern hochbekommen und die englischen Übersetzungen endlich abschließen, kommt auch noch ein internationales Publikum hinzu, was wir im Moment schon in geringem Maße haben. Bei vielen unserer Blogeinträge haben wir bei Google ein Topranking. So ist z.B. unser Hochzeitsleitfaden unter dem Suchwort Heiraten Bayern auf der ersten Seite. Die Zugriffszahlen der Webseite steigen mit jedem Monat. Wir werden immer besser gefunden und bekommen dementsprechend auch immer mehr Kooperationsanfragen!

Folgende Möglichkeit können wir dir als Autor im Moment anbieten:

Du kannst dich bei der VG Wort registrieren. Das ist eigentlich relativ unkompliziert. Die VG Wort ist die Verwertungsgesellschaft für das geschriebene Wort, also das was die Gema für Musikrechte ist. Sie bekommen das Geld, dass sie dann unter uns Autoren verteilen, durch Abgaben von Kopierern, DVD-Brennern, Druckern etc. Bei diesem Betrag handelt es sich mittlerweile um einen dreistelligen Millionenbetrag, also brauchen wir kein schlechtes Gewissen haben und können ruhig ein bisschen die Hände aufhalten :-)…

Also wie funktioniert´s konkret?

Du registrierst dich bei der VG Wort (www.vgwort.de) bzw. bei der T.O.M. (Texte Online Medien). Das dauert ein paar Tage, da die dir was zuschicken dass du dann ausfüllen musst und dann zurückschickst. Wenn das passiert ist, gehst du wieder auf die Webseite von der VG Wort, dann auf den Link zu T.O.M. und loggst dich ein. Unter dem Reiter „METIS (reguläre Ausschüttung) klickst du dann auf Zählmarkenbestellung. Du bekommst dann eine auf dich personalisierte Zählmarke, die schickst du uns per kopieren & einfügen und wir basteln das Ding dann in den Quellcode deines Textes ein. So fertig! Das hört sich vielleicht ein klein bisschen kompliziert an, ist es aber nicht, wir helfen dir am Anfang auch gerne weiter...

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit du Kohle siehst:

a.) Dein Blogartikel muss mindestens 1.800 Anschläge inkl. Leerzeichen haben (das ist wirklich nicht viel und hat man schnell zusammen). Wenn du dir unsicher bist ob du das erreicht hast, kannst du deinen Text hier rein kopieren: http://www.woerter-zaehlen.de

b.) Dein Blogartikel muss innerhalb eines Kalenderjahres (also vom 1.1.- bis 31.12.) mindestens 1.500 Mal aufgerufen worden sein. Das sind ungefähr 4-5 Aufrufe pro Tag.

Hast du diese beiden Vorraussetzungen erfüllt, bekommst du Ende Mai/Anfang Juni des darauffolgenden Jahres, eine Benachrichtigung von der VG Wort, mit der Info welche deiner Texte die magische 1.500 Grenze geschafft haben.

Wichtig: Das alleine reicht noch nicht aus, damit man Geld ausbezahlt bekommt. Du musst dich dann online bei der VG Wort bzw. T.O.M. einloggen und diese Texte melden. Ich finde der Monsieur hier hat das ganz gut beschrieben: www.selbstaendig-im-netz.de. Druck dir bitte deshalb deine Zählmarken, die du als pdf herunterladen kannst aus und notiere dir genau, welche Zählmarke zu welchem Artikel gehört. Das brauchst du dann um den Text zu registrieren. Wir bauen zwar gerne die Zählmarke in deinen Text ein, aber führen kein Buch darüber welche Zählmarke zu welchem Artikel gehört! Na ja zur Not können wir schon mal kurz im Quellcode nachschauen, aber das sollte nur eine Ausnahme sein, falls der Hund die Unterlagen gefressen hat!

Das melden ist ein klein bisschen zeitaufwendig, vor allem bei sehr vielen Artikeln, aber kein Hexenwerk. Und wenn ein Artikel einmal die 1.500 Marke geschafft hat und registriert wurde, musst du das im nächsten Jahr nicht wieder machen und bekommst automatisch Geld wenn er diese Marke wieder schafft.

Die Ausschüttungsquoten legt die VG Wort im Vorjahr fest und sie variieren von Jahr zu Jahr. Das ist abhängig von ihren Einnahmen. Im Moment siehts so aus:

  • Mind. 1.500 Aufrufe: 10 Euro pro Artikel
  • Mind. 7.499 Aufrufe: 12 Euro pro Artikel
  • Ab 37.500 Aufrufen: 16 Euro pro Artikel

Ja mei ist jetzt nicht die Welt, aber lass es 200 Euro sein, davon kann man sich auch ein paar neue Schuhe kaufen :-)... kommt halt immer darauf an wie viel man schreibt und wie erfolgreich die Artikel im Netz sind! Hab auch schon von Leuten gelesen, die einen höheren 4-stelligen Betrag bekommen.

Aber, aber!! Wir wollen frische, erheiternde und nett geschriebene Artikel und kein Massengeschwurbel in der Art von: "Am 13.05. waren wir auf der Zugspitze, das Wetter war schön, die Aussicht klasse, wir haben Dampfnudeln gegessen und dann sind wir mit der Bahn wieder nach unten gefahren..." Werde kreativ, erzähl uns was persönliches, deine ganz eigene subjektive Perspektive. Was hat dich bewegt, welche Gedanken waren in deinem Kopf, welche Gefühle hat es ausgelöst auf der Zugspitze zu sein, welche Menschen hast du getroffen, welche Unterhaltungen geführt...

Also wenn du kreativ, lustig und ein bisschen crazy bist, bist du hochwillkommen! We have to admit, we have also not alle Tassen in the Schrank! Wir freuen uns von dir zu hören!