Bio Lebensmittel, regionale Produkte, Bayern, Lebensmittel vom Bauernhof, Frühlingsmarkt, vegane Lebensmittel

Slow Food Frühlingsmarkt - Regionale Produkte und Bio Lebensmittel direkt vom Bauernhof!

             Share on Tumblr
Slow Food Frühlingsmarkt in München
Münchner "Slow Food" Frühlingsmarkt

Regionale Produkte werden immer beliebter. Gerade bei jungen Menschen und Familien, die wissen möchten woher die Lebensmittel kommen. Viele erkennen immer mehr wie krank unser Lebensmittelsystem ist. Und wie sehr unsere Tiere unter dieser Ausbeutung leiden. Viele Bauern stellen deshalb die Uhr zurück. Sie ernähren ihre Kühe wieder wie vor 100 Jahren, mit kräuterreichem Heu und Gras, anstelle von billiger Silage. Sie bieten ihnen Auslauf, Freiraum und viel Platz! Ein Leben in Würde und Respekt. Langsam steigt das Bewusstsein, dass wir mit unseren Tieren eine Symbiose eingehen. Dass wenn wir sie krank machen und ausbeuten, auch der Mensch leidet! Zivilisationskrankheiten kommen nicht von irgendwo her, sie spiegeln nur wider, wie wir auf diesem Planeten leben.

Innenhof des Frühlingsmarkts

Auf dem Slow Food Frühlingsmarkt in München treffen sich, einmal jährlich, Bauern und Hersteller aus der Region. Hier kann man probieren, schauen, kaufen, Broschüren einholen und sich mit den Herstellern über ihre biologischen Erzeugnisse unterhalten. Auf dem kleinen Hinterhofmarkt in der Sendlinger Lindwurmstraße herrscht keine Hektik. Alles ist entspannt und entschleunigt. Das ist das Motto von Slow Food. Die Tiere bekommen die Zeit die sie brauchen, die Böden und Pflanzen bekommen die Zeit die sie brauchen und auch der Mensch bekommt seine Zeit. Keine Mastbetriebe, kein Dauerstress, keine chemisch vergifteten Böden. Bei Slow Food geht es um Ethik und Verantwortung und natürlich um gesunde biologische und regionale Lebensmittel. Ich möchte euch hier ein paar Produkte und Hersteller vorstellen, die dort vertreten waren, damit ihr auch Zugang zu den tollen Bio Lebensmitteln bekommt:


TAGWERK Genossenschaft – Zusammenarbeit mit regionalen Bio-Bauern

Tagwerk arbeitet mit ca. 100 regionalen Bauern zusammen, welche nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus wirtschaften. Sie beziehen von ihnen die unterschiedlichsten Produkte. Linsen, Sojabohnen, Kartoffeln, sämtliche Getreidearten, Gewürze, hochwertige Öle und Essig. Außerdem gibt es eine Bio-Metzgerei, welche am 5. Juli 2015 ab 12 Uhr, das Eröffnungsfest feiert www.tagwerkbiometzgerei.de. Die 100% biologischen und regionalen Produkte von Tagwerk kann man über Hofläden, Biomärkte und Wochenmärkte beziehen. Ebenso haben sie für den Münchner Osten und Umgebung einen Lieferservice. Weiter Infos und Bezugsadressen unter: www.tagwerk.net.


Bio Eier
Bio Eier

Seepointerhof in Tiefenbach – Bioeier von glücklichen Hühnern

Der Seepointerhof ist bekannt für seine Bioeier. Neben den frischen Bioeiern kann man im Hofladen auch noch Suppenhühner, Nudeln, Apfelsaft aus Streuobst, Getreide und Wildfleisch kaufen. Der Seepointerhof liefert auch an Tagwerk, so dass die Bioeier sicherlich auch hierüber beziehbar sind. Der Seepointerhof kann auch nach Voranmeldung besichtigt werden. Ebenso gibt es einen Seminarraum mit dem passenden Namen „Hühnerglück“, welcher bis zu 40 Personen fasst und gemietet werden kann.

Kontakt: Seepointerhof, Josef Bauer, Seepoint 1, 84184 Tiefenbach, Tel: 0871-4 13 50, Fax: 0871 – 49 64, Email: info@bioeier.de, Webseite: www.bioeier.de. Der Seepointerhof ist Teil des Netzwerkes Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau. Weitere Informationen über dieses Programm unter www.oekolandbau.de und www.bundesprogramm.de.

Hofmolkerei „Zum Marx“ in Obersöchering – Bio Heumilch Produkte

Was Heumilch ist wusste ich bis vor kurzem auch nicht, bis mich die nette Verkäuferin aufklärte. Heumilch bedeutet traditionelle Haltung und Ernährung der Kühe, wie in alten Zeiten. Die Kühe ernähren sich im Sommer von frischem Gras und Kräutern und im Winter von schonend getrocknetem Heu. Tja der Laie möchte meinen, dass wäre doch normal! Ne ne aber so ist es nicht! Normal ist Silage, ein konserviertes Gärfutter. Die Joghurtprodukte kann man, in gut sortierten Lebensmittelläden, unter dem Markennamen „Unser Land“ kaufen, sowie in regionalen Naturkost- und Dorfläden. Die Käsesorten gibt es nur im eigenen Hofladen. Der Hofverkauf funktioniert als Selbstbedienung und ist dementsprechend täglich (auch Sonntags) von 6:00 – 21:00 Uhr geöffnet. Gerade für die Münchner ist das eine nette Möglichkeit, nach einer Wanderung, in den bayerischen Vorbergen, kurz am Hof in der Nähe von Murnau zu halten und sich mit Heumilch Produkten einzudecken. Der 500g Bio-Heumilch-Joghurt natur wurde, im Jahr 2015, mit der Gold-Auszeichnung von www.bayerns-beste-bioprodukte.de ausgezeichnet. Wer Rohmilch möchte, bitte eine eigene Flasche mitbringen! Kontakt: Hofmolkerei „Zum Marx“ – Familie Westenrieder, Hochbreiten 1, 82395 Obersöchering, Telefon: 08847 809, Fax: 08847 698304, Email: kontakt@hofmolkerei-marx.de, Webseite: www.hofmolkerei-marx.de.


Dips und Saucen aus Bio Tomaten

Manufaktur 7 – Handgemachte Dips und Saucen aus Tomatenraritäten

Günther Maierhofer hat eine Leidenschaft für Tomaten. Besonders für alte Tomatensorten in unterschiedlichen Formen und Farben. Diese verarbeitet er als Saucen und Dips. Hierbei werden keinerlei Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder Verdickungsmittel benutzt. Die Saucen und Dips schmecken wirklich wie eben frisch zubereitet! Obwohl sie keine Konservierungsstoffe beinhalten, sind die geschlossenen Glasdöschen gut ein Jahr haltbar. Man muss sich also nicht beeilen!

Seine schwarze Tomatensorte „Black Krim“, die im Chutney verwendet wird, hat den Innovationspreis von Bayerns beste Bio Produkte gewonnen. Die Produkte werden in Naturkostläden, bei Wein- und Feinkostläden und über den eigenen Onlineshop verkauft. Über den Onlineshop ist auch Saatgut alter Tomatensorten erhältlich.

Kontaktdaten: www.tomate7.de, Email: info@tomate7.de, Telefon: 0871-330 82 32, Fax: 0871-95 14 02.


Veganes Bioeis ohne Milch
Bioeis vegan

Ice Date - Veganes Bio-Eis

Ich war wirklich sehr neugierig ob das vegane Eis schmeckt! Ich habe die Sorten Schokolade und Himmbeere probiert. Und erstaunlicherweise ist das Eis geschmacklich sehr intensiv und cremig! Das hätte ich ehrlicherweise nicht gedacht! Es ist also eine tolle Alternative für Leute die keine Milch vertragen oder sich vegan ernähren wollen. Das Bio Eis ist ohne Zuckerzusatz, Laktosefrei, Glutenfrei und natürlich vegan. Die "Milch", die für die Herstellung verwendet wird, ist aus frischer Cashew-Milch und die Süße kommt von Datteln. Man sollte allerdings keine Allergie gegen Nüsse haben! Der Strom, für die Produktion, kommt von erneuerbaren Energien. Man kann das Eis in ausgewählten Cafes und Restaurants, in gut sortierten Bioläden, auf dem Sommer-Tollwood und bald auch im Versand über www.iceDate.de kaufen.


Obermooser Bio Hofkäserei – Naturbelassene Vollmilchprodukte

Im Hofladen oder auf der Webseite des Bauernhofs kann man die handgemachten Käsesorten kaufen. Die Milch stammt von den eigenen Kühen, welche in Weidehaltung gehalten werden. Auch ein gesunder Boden ist der Familie wichtig, deshalb sind sie Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft „Agrarimpulse“, welche die Zielsetzung hat, das Bodenleben der Wiesen, ohne Einsatz von Chemie, nur durch Mikroorganismen zu verbessern. Ein gesunder Boden, ein gesundes Vieh!

Kontaktdaten: Familie Grundbacher, Obermoos1, 83737 Irschenberg, Tel: 08025- 79 62, Fax: 08025 – 59 64. Email: josef.grundbacher@t-online.de, Webseite: www.obermooser-biokaese.de. Der Hofladen ist nur am Freitag von 09:00 – 18:00 Uhr geöffnet oder nach telefonischer Vereinbarung. An Feiertagen und Sonntags ist er geschlossen.


KOMMENTARE:

Sog wos! Mia gfrein uns üba jeden netten Kommentar!